Grooming Tips

Was ist der Unterschied zwischen Bartöl und Bartbalsam?

Beard care products

Schon bemerkt? Ich schreibe zur Abwechslung mal auf Deutsch. Ich möchte checken, wie viele deutschsprachige Beardos ich damit erreichen kann (und natürlich auch Männer ohne Bart, aber das sieht man in Analytics ja – noch – nicht). Auf Deutsch zu schreiben ist für mich auch irgendwie spontaner, natürlicher und schneller – ich überlege, den ganzen Blog künftig nur noch auf Deutsch zu führen. Du darfst mir gerne deine Gedanken dazu in den Kommentaren hinterlassen. 

Bart-Balsam

Aber zum Thema. Bartöl und Bartbalsam. Aufmerksame Leser (falls es die hier gibt) wissen bereits, was in einem Balsam so alles drin ist. Und dadurch ergibt sich auch quasi der große Unterschied zu einem Öl: in einem Bart-Balsam sind neben Träger- und Duftölen zusätzlich Wachse, meistens Bienenwachs, enthalten. Das Wachs wird vor dem Einarbeiten in den Bart durch Reibung in den Handflächen erhitzt und „schmilzt“. Dadurch kann es besser im Bart verteilt werden. Sobald es wieder erkaltet, geht es zurück in den festen Zustand und gibt dem Barthaar dadurch halt.

Durch die Wachsbestandteile zieht das Balsam auch nicht wirklich in das Haar ein, sondern legt sich eben wie ein Balsam über das Haar. Dadurch gelangen die Ölbestandteile allerdings ebenfalls nicht in den Bart und er wirkt dadurch unter Umständen etwas fettig. Daher am besten nicht zu viel Balsam nehmen (gilt im übrigen für alle Pflegeprodukte).  

Bart-Balsam ist übrigens nicht zum Zwirbeln eines Schnauzers gedacht und der Halt dafür zu schwach. Hier sollte man richtige Schnurrbart-Wichse benutzen, die klebt dann auch ordentlich. 

Bart-Öl

Öl hingegen ist im Gegensatz zum Balsam mehr wie ein Wasser. Es zieht in das Barthaar ein und macht es dadurch glänzend und weich. Mehr gibt’s da eigentlich nicht zu sagen 😉 ausser das es eben durch die fehlenden Wachse keinen Bart in Form halten kann. 

Für welchen Bart ist nun welches Produkt geeignet?

Öl sollte von jedem Bartträger, ob 3-Tage- oder Vollbart, regelmassig verwendet werden. Es pflegt den Bart und auch die Haut darunter. Balsam hingegen macht logischerweise nur bei längeren Bärten sinn, die auch tagsüber in Form gehalten werden sollen. 

Und ich? 

Ich selbst benutzte übrigens eine Kombination aus beidem. Zuerst gebe ich 2 Tropfen Öl in den Bart, anschliessend ein klein wenig meines Balsams. Momentan benutze ich dabei eine eigenkreierte Mischung aus Jojoba- und Mandelöl ohne jegliche weitere Zusätze. Der Vorteil ist einfach, dass nicht mehrere Parfumnoten vermischt werden (denn ich habe eine feine Nase!). 

Was machst Du für Deinen Bart? Nutzt Du ein Öl oder einen Balsam?

Beard addicted, graphic designer, project manager, teacher, cat lover, coffee drinker, iphoneographer and photographer, instagramer, blogger, world traveller, eater, cook and a happy bear. Born in Germany, living in Switzerland. I hope to share my passion for beards with the help of this blog with you. Enjoy :)

2 comments on “Was ist der Unterschied zwischen Bartöl und Bartbalsam?

  1. Bernardo Fallas

    Also ich benutze auch beide. Ich habe einen eher wilden Bart und muss jeden Tag optimalerweise ölen. Sonst ist er im Nu trocken wie Stroh und die Haut darunter schält sich. Was sehr unangenehm ist..Aber wenn ich ehrlich bin sind manche Balms so gut dass ich die bevorzuge. Manche sind ganz schön kremig und duften herrlich…Fast eher Conditioner…

  2. Pingback: [Review] Blackbeards Merlin beard oil  – Beard Instructor

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree